Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Die Craniomandibuläre Dysfunktion ist ein Sammelbegriff für verschiedene Probleme im Bereich des Kiefergelenkes und der Kaumuskulatur.

Symptome können sein: Schmerzen im Kiefergelenk und der Kiefermuskulatur, Knacken oder Reiben im Kiefergelenk beim Öffnen und / oder Schließen des Mundes, eingeschränkte Kieferöffnung. Die Schmerzen können in den Kopf- und Schulter-Nacken-Bereich ausstrahlen.

Die Ursachen sind vielfältig. Kieferfehlstellung, Fehlhaltungen und emotionaler Stress sind nur einige.

 

In der Therapie werden Muskel- und manuelle Techniken angewandt. Je nach Befund können auch Bewegungs- und Kräftigungsübungen Anwendung finden.

 

Bei Problemen im Kieferbereich sollte stets eine zahnärztliche Diagnostik stattfinden. So können zum einen ursächliche Schäden an den Zähnen oder Kieferfehlstellungen festgestellt werden. Zum anderen wird die Anwendung einer Okklussionsschien (Aufbissschiene)  zur Therapie geprüft.